Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und um Besuche auf unserer Website zu Marketing- und Optimierungszwecken pseudonymisiert auszuwerten. Auf diese Weise versuchen wir unser Angebot für Sie zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Einverstanden
Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

 Betonsteine und Betonplatten

Die Planung des richtigen Bodenbelags für Terrasse, Gehweg, Hof und Auffahrt beginnt mit der Frage nach dem geeigneten Material. Mit Betonsteinen und Betonplatten können Sie im Außenbereich und Garten kreative Akzente setzen. Im Baustoffratgeber frag uns! erfahren Sie unter anderem, was die Unterschiede zwischen Betonsteinen und Betonplatten sind und was es bei der Auswahl zu beachten gibt.

Was ist der Unterschied zwischen Betonsteinen und Betonplatten?

Betonsteine und Betonplatten sind geeignet, um Wege, Terrassen und Beete individuell zu gestalten. Sie zeichnen sich nicht nur durch ihre Witterungsbeständigkeit aus, sondern auch durch ihre Stabilität. Beide Baustoffe bestehen aus zwei Schichten: dem Kernbeton und der sichtbaren Vorsatzschicht. Der Kernbeton dient als Trägermaterial, wohingegen die Vorsatzschicht die Oberfläche bildet und dem Produkt sein Aussehen verleiht. Die Oberfläche von Betonsteinen und Betonplatten wird meist gestrahlt, strukturiert oder geschliffen. Auf dem Markt werden umfassende Systeme angeboten, bei denen Betonsteine, Betonplatten, Mauersteine und Stufen aufeinander abgestimmt sind. So können Sie eine individuelle Gestaltung Ihres Außenbereichs und Gartens erzielen. Doch worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen Betonsteinen und Betonplatten?

Betonsteine und Betonplatten sind in unterschiedlichen Formen und Farben erhältlich. Sie eignen sich ideal für eine moderne Gartengestaltung.
Für eine stilvolle Terrassengestaltung eignen sich nicht nur Betonplatten, sondern auch Betonsteine.
Betonplatten sind in unterschiedlichen Formaten und Farben erhältlich. Nutzen Sie die Vielfalt für eine stilvolle Gestaltung Ihrer Terrasse.

Betonsteine werden verwendet, um Garagen- und Hofeinfahrten zu befestigten Verkehrsflächen zu machen. In der Regel beträgt die Stärke von Betonsteinen 8 cm, wohingegen Betonplatten eine Dicke zwischen 3 bis 5 cm besitzen. Doch Betonplatten sind im Vergleich zu Betonsteinen nicht nur dünner, sondern auch großformatiger. Aufgrund ihrer geringen Stärke und ihres großen Formats sind Betonplatten nur bedingt zur Befahrung mit dem Auto geeignet. Daher werden sie gerne zur Gestaltung von Terrassen eingesetzt. Somit ist der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Baustoffen das Format, die Stärke und das Einsatzgebiet. (Alle Bilder: iStock)

Baustoffratgeber frag uns!

Nicht verzagen, den Profi fragen!

Kommen Sie zu einem unserer zahlreichen Standorte und lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern direkt vor Ort fachmännisch beraten. Sie stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Nutzen Sie gleich unsere Händlersuche und finden Sie Hilfe beim Fachhändler in Ihrer Nähe.
 


HÄNDLER FINDEN

 

Welche Betonsteine gibt es für die Gestaltung meines Außenbereichs?

 

WUNDERWERK est. 1964 LONDON

Mit dem Pflastersystem WUNDERWERK est. 1964 LONDON können Sie Ihren Außenbereich neu gestalten.

Das Pflastersystem WUNDERWERK est. 1964 LONDON überzeugt durch seine interessante Formkombination, die Ihre Terrasse elegant und großzügig wirken lässt. Mit diesen Betonsteinen können Sie neue Akzente in Ihrem Garten setzen. Die geradlinigen Betonsteine ergänzen harmonisch jede moderne Architektur und die glatte Oberfläche minimiert den Pflegebedarf. Das Gestaltungspflaster LONDON von WUNDERWERK est. 1964 lässt bei der Gestaltung Ihres Gartens keine Wünsche offen.

WUNDERWERK est. 1964 HOLLYWOOD

Der Betonstein WUNDERWERK est. 1964 HOLLYWOOD ist in den Farben Hellgrau und Anthrazit erhältlich.

Vom Betonstein WUNDERWERK est. 1964 HOLLYWOOD geht ein gewisser Glamour aus. Dieser Betonstein ist in den Farben Hellgrau und Anthrazit erhältlich, wodurch Ihre Terrasse und Ihr Garten eine edle und moderne Anmutung erhält. Mit diesem Pflasterstein können Sie nicht nur Mauern mit bis zu zwei Metern Höhe, sondern auch schöne Einfassungen für Blumenbeete gestalten.

WUNDERWERK est. 1964 AMSTERDAM

Das Betonpflaster WUNDERWERK est. 1964 AMSTERDAM in der Farbe Braun nuanciert 30 x 20 x 8 cm.

Der Betonstein AMSTERDAM von WUNDERWERK est. 1964 fasziniert mit ausdrucksstarken Farbschattierungen und besonders anspruchsvoll gestalteten Oberflächen. Der Stein verschönert nicht nur Ihren Garten, sondern auch die Terrasse und den Eingangsbereich. Der Betonstein ist werkseitig zweimal gegen Verunreinigungen imprägniert, wodurch er seine schöne Optik lange behält. Verwenden Sie das Gestaltungspflaster WUNDERWERK est. 1964 AMSTERDAM, um Harmonie in Ihren Garten zu zaubern.

Wie kann ich Betonsteine verlegen und verfugen?

Hier erfahren Sie, wie Sie Betonsteine von SAKRET in Ihrem Garten und der Haus- oder Hofeinfahrt verlegen und auch optimal verfugen können.

 

 

Worauf muss ich bei der Reinigung von Betonsteinen und Betonplatten achten?

Betonplatten zeichnen sich durch Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit aus, doch ohne eine fachgerechte Pflege kann die Optik des Betonsteins beeinflusst werden. Durch schwer entfernbare Ölflecken und Moos- oder Algenbewuchs kann die Oberfläche Ihrer Betonplatte nachhaltig beschädigt werden. Daher sollten Sie Ihre Betonsteine regelmäßig reinigen, damit sich die Verschmutzungen auch nachträglich noch entfernen lassen. Häufig reicht jedoch eine jährliche Reinigung aus.

Da besonders Gehwegplatten häufig belastet werden, sollte für einen dauerhaften Schutz eine Imprägnierung der Betonsteine erfolgen. Sie sorgt dafür, dass die Betonplatten über mehrere Jahre witterungsbeständig und schmutzabweisend sind. Zudem wird durch eine zuvor aufgetragene Imprägnierung die jährliche Reinigung erleichtert.

Gehwegplatten müssen vielen Belastungen und Verschmutzungen standhalten. Eine regelmäßige Reinigung Ihrer Gehwege ist unerlässlich.
 Eine Reinigung Ihrer Betonplatten können Sie mithilfe von Hochdruckreinigern schnell durchführen.

Um hartnäckige Verschmutzungen zu beseitigen, empfiehlt sich die Verwendung eines Hochdruckreinigers. Dieser ermöglicht eine schnelle und einfache Reinigung Ihrer Betonsteine. Ein Hochdruckreiniger sollte jedoch nur verwendet werden, wenn die Fugen nicht beschädigt sind, da ansonsten durch Aufschwemmungen die Stabilität der Betonplatten gefährdet werden kann.

Betonsteine können auch mit einer harten Bürste oder einem Besen gereinigt werden. Diese Art der Reinigung dauert zwar länger ist jedoch ausreichend für normale Verschmutzungen. Zudem können Sie hierfür noch ein Reininungsmittel hinzuziehen. Auf chemische Reinigungsmittel sollten Sie nach Möglichkeit verzichten, vor allem wenn in der Nähe Nutzpflanzen stehen. (Bilder: © thinkstock)

Das könnte Sie auch interessieren:

Baustoffratgeber frag uns!

Holen Sie sich unseren kostenlosen frag uns! Ratgeber

Unser Baustoffratgeber frag uns! ist auch als gratis Print-Ratgeber in allen teilnehmenden Standorten erhältlich. Entdecken Sie auf über 200 Seiten weitere kreative Ideen und wertvolle Inhalte wie Checklisten.

Nutzen Sie unsere Händlersuche und holen Sie sich Ihren kostenlosen frag uns! Ratgeber.
 


HÄNDLER FINDEN

 

Leider konnten keine Produkte gefunden werden
Das gewünschte Variantenprodukt befindet sich bereits in der Liste. Die zuvor gewählte Variante wurde aus der Liste entfernt.
Geben Sie hier Ihren Suchbegriff bzw. die Artikelnummer ein und wählen Sie die richtige Position aus der Vorschlagsliste aus. Nun können Sie die gewünschte Anzahl zum Warenkorb hinzufügen.
Tragen Sie hier bitte Ihre Bestellung ein